Cast & Crew:
mit Gottfried Böhm, Stephan Böhm, Peter Böhm, Paul Böhm, Elisabeth Böhm u.v.m
Regie: Maurizius Staerkle Drux
Kamera: Raphael Beinder
Produzenten: Carl Ludwig Rettinger, Jan Gassmann, Lisa Blatter
Schnitt: Anika Simon
Produktion: Lichtblickfilm Köln / 2:1 Film Zürich
Verleih: real fiction / cineworx


Inhalt:
Gottfried Böhm gilt als einer der wichtigsten Architekten Deutschlands. Der Pritzker-Preisträger hat sein Handwerk beim Vater gelernt. Auch seine Söhne, Stephan, Peter und Paul sind Architekten geworden. Inzwischen 94 Jahre alt, arbeitet Gottfried noch täglich an Bauprojekten mit. Als Elisabeth, ebenfalls Architektin, Ehefrau, Mutter und wichtigste Inspiration stirbt, wird die Familie ihres emotionalen Mittelpunkts beraubt. Gottfried Böhm begibt sich auf eine Reise zu den wesentlichen Stationen und Bauten seines Lebens.
Ein faszinierendes Familienportrait über die Komplexität und Untrennbarkeit von Liebe, Glaube und (Bau-)Kunst.




Auszeichnungen & Festivals:

Nominierung zum Michael Ballhaus-Preis 2015:

"In diesem Portrait von Deutschlands bedeutendster Architektendynastie besticht die Kameraarbeit von Raphael Beinder durch eine ganz eigene Mischung aus Intimität und Distanz. In langen ruhigen Bildern zeigt er, wie Leben und Arbeit miteinander verschmelzen, schafft aber auch Raum für Andeutungen, welche Konflikte daraus resultieren. Plastisch und elegant, fast dreidimensional wirken seine Erkundungen der beeindruckenden Bauten des 95-jährigen Gottfried Böhm und seiner drei Söhne. Raphael Beinder, der bisher fast ausschließlich Spielfilme drehte, musste sich in diesem Projekt auch auf Ungeplantes einlassen, dem Zufälligen einen Bildraum geben – und das gelingt ihm so großartig, dass wir ihm und uns wünschen, dass er auch künftig zwischen den filmischen Welten wandert."
(offizielle Begründung der Jury)

• Vorausgewählt für den Deutschen Filmpreis in Gold 2015
• Dokumentarfilmpreis 2014 des Goethe Instituts
• Lobende Erwähnung beim Max Ophüls Preis 2015
• Gewinner des Arri Pitch Award beim Dok Fest München 2012

• Deutscher Wettbewerb DOK Leipzig 2014
• Slamdance Filmfestival 2015
• Lola @ Berlinale, Berlinale 2015
• Wettbewerb Max Ophüls Preis 2015
• Nominierung für den Prix de Soleure, 50. Solothurner Filmtage 2015
• Berlin & Beyond Filmfestival San Francisco 2015
• World Film Festival Estland 14.-21. März 2105
• Doc Aviv Israel 7.-16. Mai 2015


www.dieboehms.ch